Ziele

CleanTechNRW setzt sich die folgenden Spitzencluster-Ziele: 15% Prozent Wachstum p.a. in den durch CleanTechNRW adressierten Feldern, d.h. doppelte Wachstumsrate im Vergleich zum Markt (Zeitraum 2015-2025). Schaffung 5.000 neuer, attraktiver Arbeitsplätze in Deutschland bis 2020. Spezifische Reduktion der CO2-Emissionen um 25% durch neue Technologieplattformen und Produkte im Vergleich zu herkömmlich eingesetzten Verfahren auf Basis des Jahres 2010. Damit setzt sich CleanTechnRW zum Ziel, mit seinen industrieübergreifenden Klimaschutztechnologien einen substanziellen Beitrag zur gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung in Richtung einer „Low Carbon Society“ zu leisten und ein Wachstumsmotor in NRW und Deutschland für neue Produkte, Systeme und Arbeitsplätze „der nächsten Generation“ zu werden.

„Nachhaltig Wirtschaften“ als Basis aller Clusteraktivitäten

Im Zeitraum 2011-2014 wird sich CleanTechNRW primär auf branchenübergreifende Innovationen im Bereich der Effizienzsteigerung beim Material-, Ressourcen- und Energie- einsatz konzentrieren sowie auf innovative Energie- und Wärmespeicher zur Steigerung des Einsatzes erneuerbarer Energien. Darauf aufbauend plant CleanTechNRW ab 2014 weitergehende Clusterprojekte zur Nutzung und Verwertung von Wasserstoff und Methan als wichtige Elemente einer innovativen und effizienten Energieversorgung in einem Industrieland wie NRW. Flankiert werden diese Aktivitäten durch vielfältige Massnahmen zum Kompetenzaufbau und zur ganzheitlichen gesellschaftlichen Entwicklung.

Entwicklung